Jung und online mit Parkinson

Wie sage ich es meinen Kindern? Wie schaffe ich es, Erkrankung, Familie und Beruf zu vereinen? Wie lange werde ich meinem Beruf noch nachgehen können?

Die Fragen, mit denen junge Parkinson-Patienten konfrontiert werden, sind häufig andere als die von älteren Betroffenen. In den üblichen – virtuellen oder realen – Selbsthilfegruppen mit überwiegend älteren Teilnehmern finden sie sich und ihre Belange deshalb oft nicht wieder. Speziell an jung Erkrankte richten sich die Internetseiten www.jung-und-parkinson.de, www.jupadpv.de und www.jupa-rlp.de mit einem umfangreichen Informationsangebot rund um die Erkrankung. Während die JuPa-Seiten außerdem mit der Möglichkeit punkten, nach regionalen Selbsthilfegruppen sowie nach Ärzten, Therapeuten und Fachkliniken im Umkreis zu suchen, bietet erstere auch einen Chatroom zum virtuellen Erfahrungsaustauschsowie einen Studienfinder.